Karin Jessen       Laudatio     Videos      Kataloge

Karin Jessen malt großformatige Bilder

In ihrer Malerei, die an die Tradition des Informel anknüpft, werden verschiedene Farbschichten in mehreren Arbeitsgängen aufgetragen. Teile oder ganze Partien werden übermalt, so lange, bis sich die einzelnen Elemente ordnen zu einem Ganzen, zu einer Bildaussage.
Manchmal meint der Betrachter, bekannte Dinge wiederzuerkennen, etwa Gegenstände oder menschliche Körperteile; jedoch soll keine Verknüpfung zu etwas Vertrautem, Bekanntem hergestellt werden.
Ihre Malerei ist nicht „lieb“ oder gefällig, manches ist durchaus als Provokation gemeint. Die Spannung zwischen Harmonie und Disharmonie soll zum genauen Hinschauen auffordern.
Ihre Hand-Siebdruckarbeiten leben von einer ähnlichen Spannung. So werden alte, teils historische Bücher aus den verschiedensten Sach- und Fachbereichen einem totalen Veränderungsprozess unterzogen. Durch das Überdrucken von Einband und einzelnen Seiten oder Textpassagen bekommen sie einen anderen Kontext, eine neue Wertigkeit.
Mit ihren speziell entworfene Motiven und Formen und jeweils neu angemischten Farben schafft sie unverwechselbare Unikate.
Die „andere“ Sicht auf bestehende Dinge und eine manchmal radikale Umgestaltung von vorhandenen Druck-Erzeugnissen führen zu völlig neuen „Seh-Erlebnissen“.

Karin Jessen paints large formatted pictures.

In her painting she draws from the informel tradition, applying paint in a series of layers of colour. She over-paints sections and whole areas, blending and melding them into a new whole, expressing the message of the picture.
Sometimes the beholder recognizes familiar things, figures, human body parts, but nevertheless there is no connection to the familiar or to the known.
Her painting is not ‘lovely’ or pleasant. It means to provoke. The tension between harmony and disharmony demands the beholder’s closer attention.
Her hand screen-printing is energized with a similar tension. Old, sometimes historical, books of different disciplines and topics are drawn into a process of complete change. Through overprinting of the cover and several passages of text, they gain a different context and a new value.
With specially designed motifs and forms and her unique palette, she creates unmistakable, one-of-a -kind, originals.
This new insight into existing things and sometimes radical re-invention of a traditional, pre-existing print material leads to a completely new artistic experience.

 

Portrait Karin Jessen
Kurzvita
 
1973-1975 Studium PH Dortmund, Kunst/Prof. Kampmann, Deutsch, Englisch
1976-1997Staatsexamen I und II, Tätigkeit als Lehrerin
1999/2000Studienaufenthalte in Italien
2000-2010Europäische Kunstakademie Trier
Sommerakademie Wismar
Kunstakademie Bad Reichenhall
Kunstwerkstatt artefact Bonn

Mitgliedschaften

Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) Ruhrgebiet,
www.bbk-ruhrgebiet.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen